Termine

Termine in und außerhalb unserer Gemeinde


Auf dieser Seite finden Sie Termine von Sonderveranstaltungen, die auch im Gottesdienstplan sowie im Schlossboten und in den Tettnanger StadTTnachrichten veröffentlicht werden.

Mo.
2. September 2019,

Schlosskirche Tettnang
19.00 Uhr

Sternenkinder-Gruppe im Martin-Luther-Gemeindehaus

Im Martin-Luther-Gemeindehaus trifft sich die Sternenkinder-Gruppe wieder am 2.9.2019, um 19.00 Uhr. Familien, die Ihr Kind verloren haben, treffen sich dort in einem geschützten Rahmen, um einander zu stärken und ihre Erfahrungen zu teilen.
Wer eine Möglichkeit zum Gespräch und der Begegnung sucht, ist herzlich eingeladen.
Weitere Informationen erhalten Betroffene bei Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner, Martin- Luther-Straße 7, 88069 Tettnang, Tel: 0 75 42 - 74 55, mail: Pfarramt.Tettnang-2@elkw.de

So.
8. September 2019,

Schlosskirche Tettnang

Predigtreihe in der Pfarrerinnen und Pfarrer der Seeregion
in der Tettnanger Schlosskirche zum Thema Träume


Martina Kleinknecht-Wagner: 8.9. 2019, TT „Kommt nun, ihr vom Hause Jakob, lasst uns wandeln im Licht des HERRN!“ - Jesajas Vision vom Frieden
(Jesaja 2,1-5)

Mo.
9. September 2019,

Schlosskirche Tettnang
19.00 Uhr

Stille in der Schlosskirche
„Alles hat seine Zeit!“


Die evangelische Kirchengemeinde Tettnang lädt am 9.September 2019, von 19.00 -19.30 Uhr ein zur Stille in der Schlosskirche.
Die Sommerferien neigen sich dem Ende. Viele richten ihre Gedanken auf die Monate die kommen. Einige schmieden neue Pläne.
Die Stillezeit lädt ein, für sich selbst Antwort zu finden auf die Fragen: was will ich angehen, was will ich ändern, worauf will ich setzen in den kommen Monaten.
In diesem besonderen Gottesdienst in der Schlosskirche, der von Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner und musikalisch von Dorothea Fünfgeld gestaltet wird, ist für die Besucher und Besucherinnen Zeit und Gelegenheit im Singen Beten, Schweigen die eigenen weiteren Lebensschritte zu bedenken und vor Gott zu bringen.
Herzliche Einladung!

So.
15. September 2019,

Schlosskirche Tettnang

Predigtreihe in der Pfarrerinnen und Pfarrer der Seeregion
in der Tettnanger Schlosskirche zum Thema Träume


Hannes Bauer: 15.9.2019, TT 9.30 Uhr Kirche und Kunst: Der Garten der Lüste des Hieronymus Bosch – ein biblischer Traum – der zu entschlüsseln ist

So.
15. September 2019,

Kapelle der Klinik Tettnang
19.00 Uhr

Taizegottesdienst
„Du sollst ein Segen sein “


Die Martin-Luther-Gemeinde lädt am Sonntag 15 September 2019, um 19.00 Uhr wieder herzlich ein zum Taizegottesdienst in die Kapelle der Klinik Tettnang.
Das Thema dieses besonderen Abendgottesdienstes lautet „Du sollst ein Segen sein!“
Im Gottesdienst gefeiert nach der Liturgie von Taize,
wird die Kraft, die in Gottes Segen liegt, für die Besucher und Besucherinnen erlebbar werden.
Das Liturgieteam der Martin-Luther-Gemeinde hat diesen besonderen Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner vorbereitet. Dorothea Fünfgeld gestaltet die Musik. Die berührenden Taizegesänge, die Gebete, Gedanken der Bibel und die Zeit der Stille laden ein, den Segen Gottes als Kraft des Lebens für sich zu entdecken.

So.
22. September 2019,

Schlosskirche Tettnang

Predigtreihe in der Pfarrerinnen und Pfarrer der Seeregion
in der Tettnanger Schlosskirche zum Thema Träume


Gertrud Hornung: 22.9.2019 TT und NK „Da berühren sich Himmel und Erde“,
Gen 28,10-22

So.
29. September 2019,

Schlosskirche Tettnang

Predigtreihe in der Pfarrerinnen und Pfarrer der Seeregion
in der Tettnanger Schlosskirche zum Thema Träume


Peter Steinle am 29.9 TT ,9.30 Uhr; Daniel 2: Traumdeuten in Todesgefahr

Mo.
30. September 2019,

Martin-Luther-Gemeindezentrum
14.30 Uhr

Seniorengeburtstagsfeier


Die evangelische Martin-Luther-Gemeinde Tettnang lädt in regelmäßigen Abständen ihre Seniorinnen und Senioren zu einer Seniorengeburtstagsfeier ein.
Zur nächsten Seniorengeburtstagsfeier sind alle eingeladen, die in den MonatenJuni bis Ende September 70 Jahre oder älter geworden sind. Eine Anmeldung im Pfarrbüro unter der Tel. Nr.: 07542 - 7455 bis zum 26. September 2019 ist erforderlich.

Mo.
7. Oktober 2019,

Schlosskirche Tettnang
19.00 Uhr

Stille in der Schlosskirche

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt regelmäßig zu einer Zeit der Stille in die Schlosskirche ein.
Im wunderschönen Raum der Schlosskirche abends zur Ruhe kommen, sich Zeit nehmen, gemeinsam singen, beten, schweigen, hören, Gott begegnen, dazu lädt Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner regelmäßig einmal im Monat am Montagabend in die Schlosskirche ein.
Alle, die so eine Zeit der Stille erleben möchten sind eingeladen das Herz, die Sinne und den Geist für Gott und sein Wirken zu öffnen.

Sa.
12. Oktober 2019,

Martin Luther Gemeindezentrum
9,00 - 11.30 Uhr

19. Tettnanger Frauenfrühstück
Der Superfrau-Komplex – Der Zwang zum Perfektionismus


Die Martin-Luther-Gemeinde Tettnang lädt alle interessierten Frauen zum 19.Frauenfrühstück ein ins Martin-Luther-Gemeindehaus, am 12.Oktober 2019, 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr.
Neben einem guten Frühstück mit regionalen Produkten und fairem Kaffee und Tee gibt es einen Vortrag mit Pfarrerin Elfriede Koch aus Lohr am Main, zum Thema: Der Superfrau-Komplex – Der Zwang zum Perfektionismus
Die Erwartungen der Gesellschaft setzen Frauen oft unter Druck, den verschiedensten Maßstäben genügen zu müssen. Gerade an Frauen werden dabei oft recht widersprüchliche Ansprüche gestellt, die zu inneren Konflikten und Zwängen führen können. Der Vortrag soll ermutigen, solche Zwänge zu entdecken und davon freizuwerden.
Die Referentin, Elfriede Koch ist verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, sie hat 6 Enkelkinder, war Pfarrerin im Schuldienst und Psychotherapeutin (christliche Therapeutin IACP).
Sie ist geboren 03.10.1953 in Bayreuth, aufgewachsen in Nürnberg, nach dem Studium der Theologie 8 Jahre Tätigkeit in Afrika, von 1988 bis 2018 wohnhaft in Lohr am Main. Seit dem 1. August 2018 ist sie im Ruhestand und wohnt mittlerweile in Bergisch Gladbach.
Musikalisch wird der Vormittag gestaltet von Ingrid Trost am Klavier.
Der Unkostenbeitrag beträgt 10.- Euro pro Person.

Die Anmeldung ist möglich ab 23.9.2019 telefonisch unter
0 75 42/91 27 82 und Tel. 07542/ 55 432
Oder per mail: carmenheilig@gmx.de

Mo.
14. Oktober 2019,

Martin-Luther-Gemeindehaus
19.30 Uhr

Gemeinsames Lesen der Urgeschichte unseres Glaubens im Buch Genesis

Pfarrer Hagmann und Pfarrerin Kleinknecht-Wagner, werden die Abende begleiten.
„Schon fünf Mal habe ich versucht, die Bibel zu lesen, aber immer habe ich es wieder abgebrochen.“ Immer wieder sind Menschen frustriert. Mit etwas Hilfestellung lässt sich jedoch ein Zugang zum Buch der Bücher finden.
Die Bibel ist keine leichte Kost. Das erfuhren schon die Menschen zur Zeit der ersten Christen. „Verstehst du, was du liest?“, fragt Philippus einen bibellesenden Äthiopier, und dieser gibt freimütig zurück: „Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet?“ Doch nachdem er seine Erklärung erhalten hat, zieht er fröhlich davon.
Heute ist es nicht anders: Die vielen Gesetzestexte, die oft altertümliche Sprache, manch grausame Erzählung erschweren die Bibellektüre. Darum hat der Ökumene Ausschuss der Martin-Luther Gemeinde und der St Gallus Gemeinde beschlossen, ein gemeinsames Lesen der An vier Abenden, 14.10.; 21.10.; 28.10.; 4.11.2019, jeweils um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus, werden Texte aus der Urgeschichte unseres Glaubens, dem Buch Genesis, gelesen und dabei entdeckt welche Kraft für uns heute in diesen alten Worten steckt. Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner und Pfarrer Rudolf Hagmann laden herzlich zu diesen Abenden ein.

Mo.
21. Oktober 2019,

Martin-Luther-Gemeindehaus
19.30 Uhr

Gemeinsames Lesen der Urgeschichte unseres Glaubens im Buch Genesis

Pfarrer Hagmann und Pfarrerin Kleinknecht-Wagner, werden die Abende begleiten.
„Schon fünf Mal habe ich versucht, die Bibel zu lesen, aber immer habe ich es wieder abgebrochen.“ Immer wieder sind Menschen frustriert. Mit etwas Hilfestellung lässt sich jedoch ein Zugang zum Buch der Bücher finden.
Die Bibel ist keine leichte Kost. Das erfuhren schon die Menschen zur Zeit der ersten Christen. „Verstehst du, was du liest?“, fragt Philippus einen bibellesenden Äthiopier, und dieser gibt freimütig zurück: „Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet?“ Doch nachdem er seine Erklärung erhalten hat, zieht er fröhlich davon.
Heute ist es nicht anders: Die vielen Gesetzestexte, die oft altertümliche Sprache, manch grausame Erzählung erschweren die Bibellektüre. Darum hat der Ökumene Ausschuss der Martin-Luther Gemeinde und der St Gallus Gemeinde beschlossen, ein gemeinsames Lesen der An vier Abenden, 14.10.; 21.10.; 28.10.; 4.11.2019, jeweils um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus, werden Texte aus der Urgeschichte unseres Glaubens, dem Buch Genesis, gelesen und dabei entdeckt welche Kraft für uns heute in diesen alten Worten steckt. Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner und Pfarrer Rudolf Hagmann laden herzlich zu diesen Abenden ein.

Mo.
28. Oktober 2019,

Martin-Luther-Gemeindehaus
19.30 Uhr

Gemeinsames Lesen der Urgeschichte unseres Glaubens im Buch Genesis

Pfarrer Hagmann und Pfarrerin Kleinknecht-Wagner, werden die Abende begleiten.
„Schon fünf Mal habe ich versucht, die Bibel zu lesen, aber immer habe ich es wieder abgebrochen.“ Immer wieder sind Menschen frustriert. Mit etwas Hilfestellung lässt sich jedoch ein Zugang zum Buch der Bücher finden.
Die Bibel ist keine leichte Kost. Das erfuhren schon die Menschen zur Zeit der ersten Christen. „Verstehst du, was du liest?“, fragt Philippus einen bibellesenden Äthiopier, und dieser gibt freimütig zurück: „Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet?“ Doch nachdem er seine Erklärung erhalten hat, zieht er fröhlich davon.
Heute ist es nicht anders: Die vielen Gesetzestexte, die oft altertümliche Sprache, manch grausame Erzählung erschweren die Bibellektüre. Darum hat der Ökumene Ausschuss der Martin-Luther Gemeinde und der St Gallus Gemeinde beschlossen, ein gemeinsames Lesen der An vier Abenden, 14.10.; 21.10.; 28.10.; 4.11.2019, jeweils um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus, werden Texte aus der Urgeschichte unseres Glaubens, dem Buch Genesis, gelesen und dabei entdeckt welche Kraft für uns heute in diesen alten Worten steckt. Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner und Pfarrer Rudolf Hagmann laden herzlich zu diesen Abenden ein.

Mo.
4. November 2019,

Martin-Luther-Gemeindehaus
19.30 Uhr

Gemeinsames Lesen der Urgeschichte unseres Glaubens im Buch Genesis

Pfarrer Hagmann und Pfarrerin Kleinknecht-Wagner, werden die Abende begleiten.
„Schon fünf Mal habe ich versucht, die Bibel zu lesen, aber immer habe ich es wieder abgebrochen.“ Immer wieder sind Menschen frustriert. Mit etwas Hilfestellung lässt sich jedoch ein Zugang zum Buch der Bücher finden.
Die Bibel ist keine leichte Kost. Das erfuhren schon die Menschen zur Zeit der ersten Christen. „Verstehst du, was du liest?“, fragt Philippus einen bibellesenden Äthiopier, und dieser gibt freimütig zurück: „Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet?“ Doch nachdem er seine Erklärung erhalten hat, zieht er fröhlich davon.
Heute ist es nicht anders: Die vielen Gesetzestexte, die oft altertümliche Sprache, manch grausame Erzählung erschweren die Bibellektüre. Darum hat der Ökumene Ausschuss der Martin-Luther Gemeinde und der St Gallus Gemeinde beschlossen, ein gemeinsames Lesen der An vier Abenden, 14.10.; 21.10.; 28.10.; 4.11.2019, jeweils um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus, werden Texte aus der Urgeschichte unseres Glaubens, dem Buch Genesis, gelesen und dabei entdeckt welche Kraft für uns heute in diesen alten Worten steckt. Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner und Pfarrer Rudolf Hagmann laden herzlich zu diesen Abenden ein.

So.
10. November 2019,

Schlosskirche Tettnang
18.00 Uhr

WORTKLANG - Konzert

Konzert mit der Gruppe WORTKLANG
Mo.
11. November 2019,

Schlosskirche Tettnang
19.00 Uhr

Stille in der Schlosskirche

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt regelmäßig zu einer Zeit der Stille in die Schlosskirche ein.
Im wunderschönen Raum der Schlosskirche abends zur Ruhe kommen, sich Zeit nehmen, gemeinsam singen, beten, schweigen, hören, Gott begegnen, dazu lädt Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner regelmäßig einmal im Monat am Montagabend in die Schlosskirche ein.
Alle, die so eine Zeit der Stille erleben möchten sind eingeladen das Herz, die Sinne und den Geist für Gott und sein Wirken zu öffnen.

Mi.
20. November 2019,

Schlosskirche Tettnang
19.00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Der ökumenischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag steht unter dem Thema:
Erinnern und Gedenken - den Frieden wagen.

So.
8. Dezember 2019,

Schlosskirche Tettnang
20.00 Uhr

Ensemblegesang - Die Königsklasse!


Das „Klassik-Ensemble S. W.“ ist eine Solistenvereinigung der privaten Gesangsschule Susanne Wesselsky. Das Stammensemble ist rein weiblich und besteht seit 2012.



Da alle Sängerinnen mit der gleichen Gesangstechnik ausgebildet wurden entsteht so ein besonders ausgeglichenes Klangbild.
Ensemblegesang verlangt, im Gegensatz zum Chorgesang, charismatische und solistische Stimmen. Diese müssen in der Lage sein, ihr jeweiliges Timbre und auch dynamische Empfindungen, solistisch und dabei einfühlsam dem Gesamtklang gegenüber, selbstständig einzubringen.
Das Fehlen eines Dirigenten, ist ein weiteres Hauptmerkmal für den Ensemblegesang! Der Pianist begleitet das Ensemble so, als wäre da nur eine Solo-Stimme! Er folgt also in Tempo und dynamischen Schattierungen dem selbständig agierenden Ensemble. Auf diese Weise entsteht wahrhafte Kunst.
Unser Repertoire reicht von der Kammermusik über das Kunstlied, Duette, Terzette, die Kirchenmusik, reine Ensemblekompositionen, sowie musikalische Ausschnitte aus Opern, bis hin zur Operette.
Bei Konzerten in Kirchen wird das Programm entsprechend des sakralen Hintergrundes angepasst.

Sie hören Werke von:
Georg Friedrich Händel, Johannes Brahms, F. Mendelssohn Bartholdy, Maurice Duruflé, Francis Poulenc, Camille Saint-Saëns, Josef Rheinberger, Giulio Caccini, Gioachino Rossini, Max Reger, sowie Weihnachtslieder in interessanten Sätzen und Bearbeitungen.

Besetzung:
Julia Küpfer — Hilgarth — Koloratursopran
Kornelia Hembach — Sopran
Silke Treumann — Mezzosopran
Christine Maria Lerch — Mezzosopran
Heike Ihler — Alt
Michaela Weber — Alt
Susanne Wesselsky — Sopran und Leitung
Jürgen Jakob — Klavier / Orgel

Der Eintritt ist frei! Wir freuen uns über Spenden zur Kostendeckung!

Mo.
9. Dezember 2019,

Schlosskirche Tettnang
19.00 Uhr

Stille in der Schlosskirche

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt regelmäßig zu einer Zeit der Stille in die Schlosskirche ein.
Im wunderschönen Raum der Schlosskirche abends zur Ruhe kommen, sich Zeit nehmen, gemeinsam singen, beten, schweigen, hören, Gott begegnen, dazu lädt Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner regelmäßig einmal im Monat am Montagabend in die Schlosskirche ein.
Alle, die so eine Zeit der Stille erleben möchten sind eingeladen das Herz, die Sinne und den Geist für Gott und sein Wirken zu öffnen.

Mo.
16. März 2020

Martin-Luther Gemeindezentrum Tettnang
19.30 Uhr

Vortrag zum Thema: „Gemeinsam gegen den Hass
Warum Antisemitismus eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung ist“


Mit Dr. Michael Blume (Antisemitismusbeauftragter der Landesregierung Baden Württembergs .Der Antisemitismusbeauftragte ist Ansprechpartner für die Belange jüdischer Gruppen, aber auch für den Landtag, für Kommunen, Kirchen- und Moscheegemeinden sowie Bildungseinrichtungen.)


Fr.
20. März 2020,

Martin-Luther-Gemeindezentrum Tettnang
19.00 Uhr

Frauenfrühstück
Thema: Liebe macht Sinn


Im Jubiläumsjahr 2020 lädt das Frauenfrühstücksteam zu einem Frauenfestabend, mit Marianne Walzer ein.
Marianne Walzer, ist Diplompädagogin, Transaktionsanalytikerin, Psychotherapeutin, Systemische Supervisorin und Lehrtherapeutin für Systemisch - Integrative Paartherapie.
Sie spricht an diesem Abend zum Thema: Liebe macht Sinn! Ihr Anliegen ist, Liebe als Resonanz-Phänomen vorzustellen.; Liebe als ganzheitliche Haltung: Selbst-Liebe, Liebe zu Geschwistern, zu Männern, die Mutter-Liebe, die FreundInnen-Liebe, die Liebe zur Welt, die Liebe zum Leben.
An diesem Festabend gibt es ein festliches Büffet , Musik zum Thema Liebe, vorgetragen am Klavier von Ingrid Trost, Zeit zum Gespräch und zur Begegnung. Der Kostenbeitrag beträgt 10.- Euro pro Person.
Herzliche Einladung!!